VISION & MISSION

Der Ozean hat ein Problem. Uns.

Wir möchten aktiv gegen die Meeresverschmutzung tätig werden. Vor Ort und im Kopf von jedem einzelnen, denn: Auch die westliche Welt hat einen großen Anteil an der Verschmutzung unserer Weltmeere! Jedes Produkt hilft durch den Spendenanteil in Indonesien mit anzupacken, Forschung, Bildung und Cleanups zu finanzieren und auch hier haben wir einiges vor.

Jedes Jahr landen 8 Millionen Tonnen Müll im Meer. Recycling allein reicht nicht aus, damit diese unglaubliche Masse von Müll nicht noch weiter ansteigt. Die einzige Lösung lautet unserer Meinung nach: Plastikvermeidung.

Giphy Mantahari

Die MMF forscht vor Ort, wie groß die Plastik und Mikroplastik Belastung schon in den Feeding Grounds der Manta Rochen ist und nimmt die aktuelle Lage genau unter die Lupe im Labor. Ist es nicht erschreckend, was Manta Rochen oder Walhaie pro Stunde so an Plastikpartikeln zwangsläufig aufnehmen müssen?

Auf unserem Blog zeigen wir übrigens regelmäßig Insights, was in Indonesien passiert und geben Tipps, wie leicht man im Alltag auf Plastik verzichten kann.

From knowing comes caring
from caring comes change

Unser Impact in indonesien

Gerade in der Zeit der Pandemie war der Forschungsstandort auf der kleinen Insel Nusa Lembongan (Bali, Indonesien) ganz schön aufgeschmissen. Alle Unternehmen der Tourismus Branche, die NGOs normalerweise querfinanzieren, kämpfen seitdem selbst um das blanke Überleben. Schon verrückt, dass unser kleines Community Projekt aus München in den letzten zwei Jahren praktisch alle Kosten stemmen konnte und so die Aufrechterhaltung des Betriebs garantieren konnte. Wir sind extrem stolz, dass alle Kund:innen von Mantahari so tatkräftig unterstützen und weiterhin hinter der Vision und der Mission stehen.

Wir sind im ständigen Austausch mit dem Team vor Ort:

Elitza Germanov Mantahari

Dr. Elitza Germanov

Ellie ist Senior Scientist und unsere primäre Ansprechpartnerin vor Ort. Die Kanadierin hat ihre Doktorarbeit über Microplastik im Zusammenhang mit Filter Feedern geschrieben und ist eine absolute Expertin in diesem Gebiet. Wir sind super froh, dass wir mit Ellie von Anfang an die richtige Person an der Seite hatten.

Janis Argeswara Mantahari

Janis Argeswara

Die Geschichte mit Janis und uns ist besonders. Wir haben es erst möglich machen können, dass die junge talentierte Wissenschaftlerin nach ihrem Praktikum nun voll für die MMF arbeiten kann. Aus Indonesien, für Indonesien. Jetzt Project Leader der MMF in Indonesien und wir alle haben einen kleinen Anteil!

Wir sind stolz nicht nur für Janis Festanstellung und zahlreiche Praktika für junge Indonesierinnen und Indonesier mitverantwortlich zu sein, sondern auch durch die generierten Spendengelder an bisher drei wissenschaftlichen Papern einen Teil beigetragen zu haben. Jede und jeder einzelne, der Mantahari in irgendeiner Weise, sei das durch einen Einkauf oder das Verfolgen und Thematisieren des Projekts auf Social Media und Face to Face unterstützt, hat hieran einen Anteil. From the bottom of the ocean: Danke.

Hier könnt ihr die wissenschaftlichen Arbeiten einsehen:

The Mantas of
Nusa Penida

Wer schon immer mal wissen wollte, was das Besondere an dem Nusa Penida Schutzgebiet und seinen lokalen Manta Rochen ist, sollte hier reinlesen!

"Whats in the Soup"? Microplastic!

Janis erste eigene Studie! Eine visuelle Zuordnung und Polymer Analyse des Mikroplastiks an den typischen "Fressplätzen" der Rochen.

Microplastic in Feeding Grounds

Eine groß angelegte Studie verschiedenster Orte im Bezug auf Mikroplastik in hoch frequentierten Gebieten für Filter Feeder wie Mantas oder Walhaie.

Bereits über 130 adoptierte Manta Rochen
von und mit mantahari

Wir adoptieren Manta rochen!

Bei anderen Organisationen bekommt man eine Standard Mail und vielleicht eine Karte – wir bekommen von der MMF als nette und herzliche symbolische Gegenleistung für unser aller Support Patenschafen mit Mantarochen – wie cool ist das denn?

Das bedeutet, dass wir für 200 USD Spende einen Mantarochen adoptieren dürfen, ihn benennen und das Zertifikat gesendet bekommen. Aufgrund der über 1000 Mantarochen, die in der Datenbank im Komodo Nationalpark und vor Nusa Penida sind, gibt es noch viel zu adoptieren!

Adopt a Manta Mantahari

Wir waren so stolz auf unsere ersten beiden Rochen – mittlerweile sind es über 130 Rochen! Beispiele, wie diese Adoptioenne aussehen können, findet ihr hier. Ist es nicht großartig, dass durch die optische Datenbank von Manta Matcher jedes Individuum durch den einzigartigen “Belly Print” zugeordnet werden kann und wir immer eine Mail bekommen, wenn einer unsrer Mantas gesichtet wurde?

Hier ein Überblick über alle Mantas, die zum Stand November 2021 adoptiert wurden und wo diese gesichtet wurden:

Mantahari Manta Adoptionen

So schön sehen die Zertifikate der MMF aus – du willst selbst Pate werden? Über die Spendenanteile der Produktverkäufe hinaus, mit welchen wir regelmäßig selbst adoptieren, bieten wir auch private Patenschaften an. Das ist schon als “Schutzengel” zur Geburt, als Weihnachtsgeschenk oder einfach für sich selbst genutzt worden. Namensrechte und Zertifikat liegt dann bei dir!

Was tun gegen die Verschmutzung der Meere?

Get involved! Get active!

Natürlich kann man nicht von allen erwarten, ein Ozean Aktivist zu werden. Daher bieten wir dir an, im kleinen Maßstab mitzuhelfen. Indem du eines unserer Produkte kaufst wirst du Botschafter der Marke Mantahari und hast dich vielleicht auch ein bisschen mit dem Kerngedanken des Projekts beschäftigt. 50% des Gewinns – bei einer der PET Caps sind es beispielsweise 10 Euro – werden an unseren Partner, die Marine Megafauna Foundation (MMF), gespendet. Welcher Teil der Gesamtsumme jeweils gespendet wird, ist bei dem jeweiligen Produkt im Shop erklärt, der Spendenanteil ist jedenfalls so hoch, dass die Kosten des Projekts gedeckt sind – mehr nicht.

Vor Ort haben wir schon einiges bewegen können, durch die vielen Produkte, mit welchen jetzt schon tausende Mantahari Brand-Ambassadors unterwegs sind, konnten wir schon knapp 30.000 USD nach Indonesien spenden und dort unsere Kolleginnen Ellie und Janis supporten weiterhin Praktikant:innen aufzunehmen und alles für Forschung und Bildung vor Ort zu geben..

World Ocean Review

Eine empfehlenswerte weiterführende Literatur sind die mittlerweile 6 Ausgaben des Worls Ocean Reviews. Wir lesen hier ständig nach und tauchen so tiefer in die Marterie. Die Bände kann man sich kostenlos runterladen - absolute Empfehlung!

Der Plastik Atlas

Die andere Quelle, die praktisch dauerhaft im Einsatz ist, ist der Plastik Atlas der Böll Stiftung. Auch Open Source und voller erschreckender aber sehr wichtiger Informationen, super aufgearbeiteten Statistiken und mehr.

Zum Newsletter Anmelden

Ich möchte als erstes News zu den neuen Caps erhalten und unregelmäßig exklusive, persönliche Einblicke mittels des Mantahari Newsletters (by Mailchimp) erhalten.
Abbestellen des Newsletters ist jederzeit möglich, mehr dazu und zur Datennutzung in unserer Datenschutzerklärung.